Telekom kündigt alte Telefonanschlüsse

Tausende Telekom-Kunden bekommen in diesen Tagen eine Kündigung. Denn die Telekom  stellt sein Netz auf Internet-Telefonie um.

Was müssen sie jetzt tun?
Behalten sie ihre Nummer?
Funktionieren die alten Apparate auch weiter?

Bis 2018 stellt die Telekom alleTelefonanschlüsse auf Voice-over-IP (VoiP), also Internet-Telefonie , um. Das Festnetz wird dann komplett abgeschaltet.

Welche Kunden sind betroffen?

Grundsätzlich sind alle Kunden der Telekom von dieser Umstellung betroffen. Eine Kündigung erhält nur, wer beispielsweise noch einen alten ISDN-Anschluss besitzt und darüber Internet.-Dienste bezieht. Auch Kunden, die bereits TV-Angebote über die Telekom beziehen, kontaktiert der Anbieter bis spätestens 2018. All diese Kunden müssen einen neuen Vertrag abschließen. Dazu ist Telekom rechtlich verpflichtet. "Der Vertrag kann nicht von einem Produkt handeln, das wir nicht mehr anbieten", erklärt ein Konzern-Sprecher.

Für alle, die bislang nur einen Telefonanschluss nutzen, ändert sich nichts. "Diese Kunden müssen sich um nichts kümmern", verspricht der Konzern. Diese Leitungen schalte die Telekom dann in der Vermittlungstelle um. Das heißt der Anschluss bleibt der Gleiche.

Darf die Telekom einfach meinen Vertrag kündigen?

Der Vertrag mit einem Kommunikationsanbieter ist wie jeder andere von beiden Seiten kündbar. Dass die Telekom die laufenden Verträge nach Ablauf der Vertragsdauer nicht verlängert, ist nach Ansicht eines Rechtsexperten der Verbraucherzentrale Berlin vollkommen legitim. Die Kunden können danach wählen, ob sie einen neuen Vertrag bei der Telekom abschließen oder den Anbieter wechseln. Dann sollte die Mitnahme der Nummer rechtzeitig beantragt werden.

 

Sie haben Fragen, wir beraten Sie gerne, sprechen Sie uns einfach an!

Telefon: +49 (0) 6402 50 80 57 8
oder nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf!